Schlagzeilen
Aktuelles aus unserer Pfarre

Unsere Pfarre
Rundgang durch die Pfarre

Das Team
Pfarrer und sein Team

Minis
Unsere Ministranten

Termine
Termine und Gottesdienstzeiten

Wochenzettel
u.a. Listen - online

Impressum
Unsere Redaktion

Links

Home
Weltmissionssonntag und „alle-welt“-Fest in GR - 18.10.2020
© Ewald Gerbautz

Weltmissionssonntag und „alle-welt“-Fest in Großrußbach - 18.Okt.2020

© Ewald Gerbautz

Zum diesjährigen Schwerpunktland wurde Uganda gewählt, die „Perle Afrikas“. Doch dieser Name trügt: trotz der beträchtlichen Vorkommen an Bodenschätzen zählt Uganda zu den ärmsten Ländern der Welt.

Als besondere Gäste durften wir zur heutigen Sonntagsmesse Frau Mag.a Rose und Herrn Mag. Patrick Buleetwa begrüßen, die aus unserem diesjährigen Schwerpunktland stammen, sowie Herrn Marcel Urban, einen Vertreter von Missio Österreich, der auf beeindruckende Weise Zeugnis gab, wie er zur Mitarbeit bei Missio Österreich gelangte.

Hier einige Informationen über Uganda:

In Uganda leben über 42 Millionen Menschen, davon sind ca. 85% Christen und ca. 14% Muslime. Das Land ist kulturell sehr vielseitig und zählt über 40 Volksgruppen mit eigenen Dialekten, Sprachen, Bräuchen, traditionellen Künsten und Musik.

Die Ugander sind ein sehr junges Volk: Über 50% der Bevölkerung sind unter 15 Jahren alt. Im Durchschnitt hat jede Familie etwa fünf Kinder.

Uganda ist reich an natürlichen Rohstoffen. So verfügt das Land über beträchtliche Kupfer- und Kobalt-Lagerstätten und noch unerschlossene Erdöl- und Erdgasreserven. Auch die Bedingungen für die Landwirtschaft sind gut. Mehr als 80 Prozent der Beschäftigten arbeiten in der Landwirtschaft. Damit ist sie die wichtigste Einkommensquelle, krankt jedoch an veralteten Produktionsverfahren und wird zudem durch fortschreitende Abholzung und den Klimawandel bedroht.

Vor etwa 150 Jahren brachten die Comboni-Missionare den christlichen Glauben in den Südsudan und in den Norden Ugandas, wo sie zahlreiche Kirchen bauten und katholische Schulen gründeten. Das Christentum breitete sich rasch im ganzen Land aus. Heute bildet die katholische Kirche (39 Prozent) gemeinsam mit der anglikanischen Kirche (32 Prozent) eine religiöse Mehrheit in Uganda. Seit einigen Jahren nimmt der Einfluss evangelikaler Gruppen stark zu. Auch der Islam wächst in Uganda. Mittlerweile sind 14 Prozent der Bevölkerung muslimisch, wobei ein Großteil von ihnen im Nordwesten des Landes lebt, wo sich auch die meisten Flüchtlingscamps befinden. (Quelle: Missio)

Weitere ausführliche Informationen über Uganda finden Sie auf der Website von Missio unter: https://www.missio.at/weltmissions-sonntag-2020/

Fotos: https://photos.app.goo.gl/6VS4aqsBYkedbHTE8

© Ewald Gerbautz © Ewald Gerbautz

© Ewald Gerbautz

© Ewald Gerbautz © Ewald Gerbautz

© Ewald Gerbautz

© Ewald Gerbautz

© Ewald Gerbautz

© Ewald Gerbautz

(red JoSch)


Druckansicht



Zurück

 
Tipps
Pfarre Karnabrunn
Wochenzettel heute
BH Anzeiger
Pfarrblatt der Pfarre GR
Newsletter bestellen
Info der Pfarre zum Coronavirus
Livestream Pfarre GroƟruƟbach